Aktuell 

Mit drei Bisherigen die starke Position verteidigen

Die Parteileitung der SVP Bezirkspartei hat die Grossratswahlen vorbereitet und nach Absprache mit den Ortsparteien und Ortsvertretern die Nominationen vorgenommen. Der Pandemie-Situation geschuldet wurde auf den traditionellen Nominationsanlass verzichtet.  

Die Liste 1 wird angeführt von den drei bisherigen Grossräten Hansjörg Erne, Hettenschwil, Meisterlandwirt, Präsiden...

31.1.2020

Das Staatssekretariat für Migration vermeldet beschönigend, 2019 habe es nicht mehr Zuwanderung gegeben als im Vorjahr. Die Wahrheit ist, dass auch im vergangenen Jahr wieder 55’000 Personen netto in unser Land eingewandert sind. Das sind so viele Menschen, wie die Stadt Biel Einwohner hat.

Heute leben in unserem kleinen Land über 8,6 Millionen Menschen – mehr als 2 Millionen davon sind Ausländer. Durch die Personenfreizügi...

18.12.2019

Am 12. Dezember wurde Jean-Pierre Gallati im Grossratssaal als neuer Aargauer Regierungsrat vereidigt. Er übernimmt für den Rest der Legislatur bis Ende 2020 die Verantwortung als Vorsteher des Departements Gesundheit und Soziales (DGS).

In seinem Departement werden wichtige Weichen gestellt, die auch das Zurzibiet betreffen. Zum Beispiel: die Zukunft des Regionalspitals Leuggern sowie der Rehakliniken in Bad Zurzach, Stand...

8.12.2019

Hansjörg Erne, Präsident SVP Bezirk Zurzach, schenkte dem frischgewählten Ständerat Hansjörg Knecht anlässlich der Wahlfeier in Leibstadt ein Schweinchen. Es erblickte in seinem Stall am Wahlwochenende das Licht der Welt. Möge es Hansjörg Knecht im Ständerat viel Glück bringen, Symbol sein als Sparschwein im Umgang mit unseren Steuergeldern und ihn beim «Schinkenverteilen in Bern» an die Bevölkerung denken lassen....

16.4.2019

Bei den Eidg. Wahlen vom 20. Oktober steht für das Zurzibiet zweifellos die Frage im Zentrum, ob es mit Nationalrat Hansjörg Knecht nach dem Bad Zurzacher Hansjörg Huber wieder ein Zurzibieter in den Ständerat schafft. 

Hansjörg Knecht hat das politische und menschliche Format. Als aktiver Unternehmer uns als Arbeitgeber ist er täglich mit den Auswirkungen der politischen Entscheide in Bundesbern konfrontiert. Das unt...

31.10.2018

Die Frage bei der Selbstbestimmungs-Initiative heisst schlicht und einfach: Wer soll in der Schweiz das letzte Wort haben? Ich traue unserer direkten Demokratie und unserer demokratisch legitimierten Verfassung mehr Gerechtigkeit zu, als irgendwelchen internationalen Gremien mit Richtern aus Ländern mit fragwürdigem Rechtsverständnis.

Wenn alles internationale Recht – also nicht nur das zwingende Völkerrecht – über unserer...

1.9.2018

Rolf Jäggi, Präsident der Findungskommission, lobte Hansjörg Knecht als aktiven Unternehmer und Nationalrat, «der die Sorgen und Nöte der Menschen bestens kennt». Es brauche Unternehmer wie ihn mit Bodenhaftung in der Kleinen Kammer: «Das ist die beste Kandidatur, die der Aargau und auch die Partei haben kann.» 

Die SVP Bezirk Zurzach gratuliert Nationalrat Hansjörg Knecht herzlich für die glanzvolle Nomination. Sie wird si...

Am vergangenen Samstag war der erste nationale Sammeltag für die von der SVP Schweiz lancierte Begrenzungsinitiative. Auch die SVP Bezirkspartei Zurzach beteiligte sich daran. Die Initiative zielt auf die eigenständige Steuerung der Zuwanderung in die Schweiz ab.  

Beim Sammeltag ging es nicht in erste Linie darum, möglichst viele Unterschriften zu sammeln, sondern offene Fragen der Bevölkerung zu beantworten und ihre Anlie...

Fast als Nebengeräusch des Energiegesetzes geht die kantonale Vorlage „Bezahlbare Krankenkassenprämie für alle“ unter.

Ich nehme es gleich vorweg: Diese Initiative, welche horrende Mehrkosten im Bereich der Prämienverbilligungen bedeutet, wurde im Grossen Rat mit 93 zu 30 Stimmen verworfen.

Selbstverständlich haben wir ein Kostenproblem bei den Prämien für die Krankenversicherungen, aber dieses kann nicht mit der Verteilung...

Land auf und Land ab werden uns die Vor- und Nachteile des neuen Energiegesetzes schmackhaft gemacht. Und in der Tat kann ich von den Gegnern wie auch von Befürwortern einige Argumente ganz gut nachvollziehen. Unbestritten scheint auch mir, dass die Zeit gekommen ist Veränderungen anzunehmen und pro aktiv in Richtung erneuerbaren Energien und neuen Technologien zu blicken. Allerdings erscheint mir der zeitliche Horizont ei...

Older Posts >

Please reload